Übernahme "Zentralen Langzeitlagers Gerät" auf dem Grünbühl durch US Air Force im IV. Quartal 2020

Pirmasens. Die Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer (CDU) teilt mit, dass die US Air Force im vierten Quartal 2020 das bisherige "Zentrale Langzeitlager Gerät" der Bundeswehr übernehmen wird. Schäfer will langfristig jedoch weiter eine zivile Nutzung des Areals anstreben.

„Bei meinen Gesprächen mit den amerikanischen Partnern und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) verweise ich stets auf die große Bedeutung des Grünbühls für die weitere wirtschaftliche Entwicklung von Pirmasens und Rodalben“, so Anita Schäfer. „Die BImA und ich waren uns einig, dass wir uns bei unseren Gesprächspartnern auf der amerikanischen Seite für eine schnellstmögliche Klärung der militärischen Nutzungssituation einsetzen. Die Kommunen brauchen Klarheit, wie es weitergeht.“

Auf Anfrage der CDU-Abgeordneten Mitte Juli wurde ihr nun mitgeteilt, dass die Übernahme des bisherigen "Zentralen Langzeitlagers Gerät" der Bundeswehr durch die US Air Force nach derzeitigem Sachstand im IV. Quartal diesen Jahres erfolgen wird. Eine zivile Nutzung wäre unter diesen Umständen für diesen Bereich des Grünbühls somit absehbar ausgeschlossen.

Anita Schäfer stellt klar: „Ich werde mich bei unseren Partnern weiter für eine Freigabe der Liegenschaft im Sinne eines kommunalen Gewerbegebietes stark machen! Unter Umständen bieten die von US-Verteidigungsminister Mark Esper vergangene Woche angekündigten Umstrukturierungen der deutschen US-Militärstandorte die Möglichkeit, hier Bewegung in die richtige Richtung zu erreichen. Wir werden unsere Handlungsspielräume ausloten und nutzen!“

Zur Nutzung der Liegenschaft des US Army Medical Materiel Center Europe (USAMMCE) nach der Verlegung von Pirmasens nach Kaiserslautern können Schäfer zufolge zum jetzigen Zeitpunkt noch keine näheren Auskünfte gegeben werden.

Zurück