Anita Schäfer würdigt 15-jähriges Bestehen des Landesbibliothekszentrums Zweibrücken

Zweibrücken, 25. Oktober 2019

Letzte Woche hatte die Bibliotheca Bipontina eingeladen, um 15 Jahre Landesbibliothekszentrum mit einem reichen Programm zu feiern. Die Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer wies in ihrer Ansprache auf die Bedeutung der Bibliothek für das kulturelle Leben der Stadt und Umgebung hin. Das sei früher schon nicht anders gewesen, denn: „Gutenberg und die Buchdrucker wie Jörg Geßler haben zu ihrer Zeit die Menschen regelrecht in die Zukunft katapultiert.“

Gleichwohl betont die CDU-Abgeordnete, dass die Bibliothek auch eine stete und aufrichtige Unterstützung aus der Politik brauche: „Ein Landesbibliothekszentrum braucht nicht nur finanzielle Mittel, es braucht vor allem auch ideelle Rückendeckung von Vertretern der lokalen Politik. Die Leute müssen sehen, dass wir dahinter stehen!“

Das geschriebene Wort ist der Gründerin und Vorsitzenden des "Fördervereins Erlebnis-Druckmuseum Zweibrücken" eine Herzensangelegenheit: „Zweibrücken war schon immer eine Stadt des Drucks; Bücher und andere Druckerzeugnisse spielen für unsere Geschichte und Identität eine große Rolle. Deswegen bringen wir Besuchern dieses Handwerk auf der Festveranstaltung der Bipontina oder beim Förderverein durch eigenständiges Drucken näher und machen es so erfahrbar, in welchem Verfahren gedruckte Texte hergestellt werden. Gerade für Kinder und Jugendliche ist das ein spannender und unterhaltsamer Weg, an dem sie selbst sich aktiv beteiligen können. Das ist Geschichte zum Anfassen!“

Zurück