Anita Schäfer empfängt gemeinsam mit Bürgermeister Zimmermann den Parlamentarischen Staatssekretär Marco Wanderwitz in Hauenstein

Berlin, 31. Januar 2020

Nachdem das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein im Oktober in Berlin durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) als „Nationales Projekt des Städtebaus“ ausgezeichnet wurde, besucht der zuständige Parlamentarische Staatssekretär Marco Wanderwitz (CDU) auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Anita Schäfer am Mittwoch, 05. Februar ab 14:30 Uhr das Museum. In diesem Rahmen wird PStS Wanderwitz die Tradition des Schuhhandwerks in der Gemeinde würdigen und dem Schuhmuseum Hauenstein zwei Plaketten feierlich überreichen.

Gut 20 Jahre nach seiner Inbetriebnahme erhält das Schuhmuseum am historischen Ort nun eine Bundesförderung in Höhe von 330.000 Euro durch das BMI. 1929 plante ein Gropius-Schüler die modernste von einst 36 Schuhfabriken in der als „Schuhdorf“ bekannten Gemeinde Hauenstein.

Das Schuhmuseum Hauenstein hatte sich zusammen mit 34 weiteren Projekten in der Förderperiode 2018/2019 unter 118 eingegangenen Bewerbungen durchgesetzt. Anita Schäfer (CDU) hatte sich erfolgreich vor Ort sowie beim Bundesbauministerium und dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung dafür eingesetzt, dass das Museum diese wichtige Bundesförderung erhält.

Zurück